Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 164

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 167

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 170

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 173

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 176

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 178

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 180

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 202

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 206

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 224

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 225

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 227

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/357972_40625/webseiten/schneefraese-test/wordpress/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 49
➤ Schneefräse Test • Die 10 Besten Modelle im Vergleich

Schneefräse Test 2015 – 7 Modelle im Test

Mit dieser Schneefräse Test Webseite möchte ich Dir die Kaufentscheidung wesentlich einfacher machen. Vor ein paar Jahren habe ich mich dank meinem Arbeitgeber mit dem Thema auseinandergesetzt und verschiedene Schneefräsen gegeneinander getestet. Die Besten Modelle stelle ich Dir hier im Vergleich vor:

Bild30c-schneefräse11psestart400-Rolektro-RSF2000-Schneefraese500-holzinger-hsf-65(le)schneefräse600holzinger-2(le)schneefräse700-mtd-schneefräse-m56900-schneefräse-hecht9181e
ProduktBenzin SchneefrŠse 11 PSRolektro RSF-2000Holzinger HSF-65Holzinger HSF-65-2MTD M 56Benzin Fräse SG 65Hecht 9181E
Leistung-2000 W--1600 W4800 W1800 W
PS11 PS-6,5 PS6,5 PS-6,5 PS-
Gänge7 GŠnge-7 GŠnge8 GŠnge1 Gang7 GŠnge-
Schneehšhe-30 cm51 cm51 cm40 cm51cm-
Auswurfweitebis 15 Meter5-10 m15 m15 m4 m12-15m6m
Auswurfrohr (drehbar)190 Grad180 Grad190 Grad190 Grad180 Grad190 Grad180 Grad
FlŠchenleistung--1700 m2/h1700 m2/h-1700 m2/h250 m3/h
TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum Testbericht
BestellenHecht 9181E bei amazon-ansehenHecht 9181E bei amazon-ansehenHecht 9181E bei amazon-ansehenHecht 9181E bei amazon-ansehenHecht 9181E bei amazon-ansehenHecht 9181E bei amazon-ansehenHecht 9181E bei amazon-ansehen

Schneefräse Test- Kaufberatung

Unter einer Schneefräse versteht man ein Gerät, mit dem große Mengen an Schnee geräumt werden können. Der körperliche Kraftaufwand, der bisher beim manuellen Schneeschippen nötig war, wird durch den Einsatz einer Schneefräse reduziert. Beim Einsatz einer Schneefräse mit Vorschub entfällt er sogar so gut wie komplett.

Eine Schneefräse ist wirkungsvoller als jeder Schneeschieber, denn sie stößt den Schnee, seitlich in einem großen Bogen über ein Schleuderrad aus, den sie bei der Schneeräumung aufnimmt. Bei Geräten mit einem Auswurf kann der Schnee sogar auf einem speziellen Schneehaufen angesammelt werden. In den meisten Fällen handelt es sich um ein Gerät, das mit einem Benzinmotor versehen. Jedoch gibt es auch Schneefräsen mit Elektromotor, die über ein Stromkabel betrieben werden.

Schneefräse Test

Schneefräse Test

Jetzt Hier Klicken, um zum umfangreichen Schneefräse Test-und Preisvergleich zu gelangen >>

Gerade in den letzten Jahren erfreuen sich Schneefräsen steigender Beliebtheit, denn mit Hilfe dieses Gerätes gehört das kräfteraubende, manuelle Schneeschippen der Vergangenheit an. Zudem können innerhalb kürzester Zeit mit einer Fräse auch größere Flächen vom Schnee befreit werden.

Für wen eignet sich eine Schneefräse?

Grundsätzlich lohnt sich der Kauf einer Schneefräse vor allem für diejenigen, die größere Grundstücke besitzen. Angesprochen sind hierbei hauptsächlich Privatpersonen, die über eine eigene Zufahrt oder einen großen Innenhof verfügen sowie regelmäßig den Gehweg vor dem Grundstück vom Schnee befreien müssen.

Wer mit dem Gedanken spielt, eine Schneefräse für den Privatgebrauch anzuschaffen der sollte zwischen 300 und 700 Euro einkalkulieren. Diese Geräte ähneln ein wenig einem Rasenmäher und eignen sich gerade für Privathaushalte. Die größeren Geräte, wie beispielsweise die Kombigeräte zum Aufsitzen variieren vom Preis zwischen 1500 – 2000 Euro und man kann je nach Wetterlage eine Fräse, einen Schieber oder auch einen rotierenden Besen an ihnen montieren.

Die Antriebsarten der Schneefräse

Der Handel bietet die Schneefräsen entweder mit Ketten oder mit normalen Rädern an. Der Vorteil der mit Ketten versehenen Fräsen ist, dass sie auf dem Schnee besser haften. Ein Nachteil ist: sie sind in der Regel größer und teurer als die mit Rädern ausgestatteten Schneefräsen. Im Regelfall reicht aber eine Fräse mit Radantrieb aus, wenn der Schneefall nicht zu heftig und auch die Räumfläche nicht allzu groß ist. Wichtig ist dann jedoch, dass die Räder mit einem guten Profil ausgestattet sind, damit sie über eine ausreichende Haftung auf dem Schnee verfügen.

Des Weiteren unterscheidet man bei der Schneefräse zwischen den Geräten mit einer Frästrommel und einem Schleuderrad. Bei der Frästrommel handelt es sich um eine rotierende Walze, deren Achse rechtwinklig verläuft zur Fahrtrichtung und die Walze ist vorn an dem Gerät angebracht. Die Trommel ist mit Lamellen versehen, die schneckeförmig angebracht sind und diese erfüllen drei Aufgaben: Fräsen, Transport zum Schneeauswerfer und das Schleudern. Bei dem Gerät mit Schleuderrad wird der Schnee von dem waagerecht angebrachten Schleuderrad aufgenommen.

Die Schneefräsen-Modelle

Was bei so vielen Dingen gilt, gilt auch bei den Schneefräsen: Schneefräse ist nicht gleich Schneefräse! Man muss nicht nur unterscheiden zwischen den Raupen (Ketten) Antrieb und dem Radantrieb, sondern auch zwischen den benzin- und strombetriebenen Modellen sowie den ein- und zweistufigen Modellen.

Die einfache Schneefräse arbeitet mit nur einem einzigen Schritt: Hierbei frisst ein Schleuderrad den Schnee in sich hinein und schleudert ihn dann durch den Auswurfkanal im hohen Bogen zur Seite aus, wobei die Weite begrenzt ist. Sie ist für den Einsatz auf Wegen und Einfahrten sehr gut geeignet.

Die Modelle, die zweistufig arbeiten, arbeiten, wie der Name schon sagt, mit zwei Schritten. Hier wird zuerst der Schnee in den Auswurfschaft transportiert und dann über ein Gebläse nach draußen befördert. Durch das Gebläse verfügen diese Geräte über eine höhere Auswurfweite und sind zudem in den meisten Fällen benzinbetrieben. Sie kommen bei größeren Flächen zum Einsatz, bei denen ein Kabel nur hinderlich wäre.

Bei der Frage um den Kraftstoff muss man sich fragen, welche Fläche man zu räumen hat. So reicht eine Schneefräse die strombetrieben ist für kleinere Flächen aus, sofern man mit dem langen Kabel über genügend Bewegungsfreiheit verfügt. Ein Vorteil der strombetriebenen Geräte ist, dass sie relativ leise und leicht sind.

Die 10 Schneefräse Bestseller im Vergleich – jetzt hier klicken, um zur Übersicht zu gelangen >>

schneefräse erfolgGeht es jedoch um längere Wege und größere Flächen, sollte man von der strombetriebenen Variante Abstand nehmen und die benzinbetriebene wählen, da man flexibler und unabhängig arbeiten kann. Zudem sollte man auch die Frage der Sicherheit beachten, denn Strom und Feuchtigkeit sind immer schon eine gefährliche Kombination gewesen. Ein Vorteil der benzinbetriebenen Geräte ist, dass sie wesentlich leistungsfähiger sind, als die strombetriebenen Kollegen.

Die Sicherheit der Schneefräse

Es ist angenehm, wenn die Maschine einen praktisch durch den Schnee zieht und so ganz nebenbei auch den Weg vom Schnee freiräumt. Doch dabei sollte man die Sicherheitsaspekte nicht außer Acht lassen:

  • Immer um einen Laubhaufen einen großen Bogen machen, denn zum einen verstopft das Laub die Fräse und zum anderen können auch kleine Tiere darin überwintern wie beispielsweise Igel.
  • Man sollte sicherstellen, dass die Schneefräse auch mit kalten Fingern oder Handschuhen bedienbar ist. Hier sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Maschine über ausreichend große Knöpfe oder Hebel verfügt.
  • Hebel! – Der wichtigste Hebel ist der Sicherheitsschalter und über den sollte jede Fräse verfügen. Diesen hält man während der Bedienung fest und dieser sorgt auch für die automatische Abschaltung des Gerätes, sobald man diesen loslässt.
Die besten Schneefräsen

Auf dem Markt behaupten sich ca. 25 Hersteller von Schneefräsen und zu den bekanntesten gehören mit Sicherheit Holzinger, Kärcher, Yamaha und Honda. Doch auch Namen wie Einhell, MDT oder Hofer liefern sehr gute und zuverlässige Schneefräsen. Jede einzelne Fräse dieser Markenhersteller ist zuverlässig und zeigt hervorragende Leistungsergebnisse.

Verbraucher, Händler und andere Einrichtungen bewerten in regelmäßigen Abständen die einzelnen Geräte diverser Hersteller. Die Kriterien, die bei den Geräten getestet werden, sind beispielsweise die Leistung, die Kontrollfähigkeit, die Handhabung sowie die laufenden Kosten. Ganz wichtig ist auch die Umsetzung der Kraft der Fräse. Hier kommt es ganz besonders auf die Leistung in PS an, die umgesetzt wird und auch, welche Schneemenge in welcher Zeit bewältigt wird.

Leider existieren nicht viele Schneefräse Testberichte, doch im Internet gibt es einige Seiten, die Testberichte zu verschiedenen Schneefräsen veröffentlichen. Wer sich für eine Schneefräse interessiert, der kann sich auch an Kundenrezessionen halten, die es in den verschiedenen Online-Shops zu lesen gibt.

Darauf sollte man beim Kauf einer Schneefräse achten – Zusammenfassung.

  • Welche Motorenart – Elektro- oder Benzin?
  • Antriebsart – Ketten– oder Radantrieb?
  • Geschwindigkeit – wie schnell kann das Gerät sich fortbewegen?
  • Auswurfwinkel – welcher Winkel ist möglich?
  • Auswurfweite – wie weit kann die Schneefräse den Schnee auswerfen?
  • Aufnahmebereite, Aufnahmehöhe – wie viel Schnee kann das Gerät auf einmal verarbeiten?
  • Beleuchtung, Scheinwerfer – Ist an der Schneefräse ein Scheinwerfer integriert?

Insgesamt ist die Anschaffung einer Schneefräse für jeden in Erwägung zu ziehen, der im Winter besseres zu tun hat, als sich bereits im Morgengrauen und in der Dämmerung mit kräfteraubendem Schneeschippen herumzuärgern. Auch für kleinere Flächen sollte daher  die Anschaffung einer Schneefräse in Erwägung gezogen werden. Es muss ja in diesen Fällen nicht gleich eine leistungsstarke Benzin-Schneefräse sein. Oftmals ist der Kauf einer kostengünstigen elektrischen Schneefräse zum Räumen von sehr kleinen Flächen ausreichend.

Jetzt Hier Klicken, um zum umfangreichen Schneefräsen Test-und Vergleich zu gelangen >>

Weitere Artikel, welche spannend für Dich sind:

 

Comments are closed.